Historie in Zahlen

1919

Die ersten Anfänge im sportlichen Bereich durch den katholischen Jünglingsverein Köln-Dellbrück. (Schlagball, Leichtathletik, Fussball)

1922

Am 09. April (Palmsontag) wurde der Sportverein DJK Adler Dellbrück von den Mitgliedern des o. g. Jünglingsvereins gegründet, die sich dann dem im Jahre 1920 gegründeten DJK Deutsche Jugendkraft anschlossen.

1925

Gewinn der Schenkenhoff-Medaille im Schlagball gegen den Sportclub Marienberg. Dieser Triumph war gleichzusetzen mit dem Gewinn einer Westdeutschen Pokalmeisterschaft.

1932

Spiel gegen Refrath

1936

Der Dachverband, Deutsche Jugendkraft, wurde durch die SA zwangsweise aufgelöst. Im gleichen Jahr kam dann auch das Aus für den DJK Verein, Adler Dellbrück.

1949

Wiederbeginn nach dem Krieg durch die Tischtennisjugendmannschaft der Kath. Pfarrgemeinde St. Josef

1952

Am 15. Oktober erfolgte dann die offizielle Neugründung des DJK Sportvereins, Adler Dellbrück 1922 e.V.

Erster Vorsitzender nach dem Krieg war Herr Dr. Huppertz, welcher später von Herrn Dr. Perger abgelöst wurde.

Start in der 3. Kreisliga unter Trainer Otto Schumacher


Eröffnungsspiel am 15.10.1952
von links stehend: Alois Sienz, Schumacher, Stürmer, Müller, Nußbaum, Lenzen, Mitte: Häck
unten: Toni Sienz, Leising, Esser, Männ, Meyers

1957

Von sich reden machte in dieser Zeit jedoch die Tischtennisabteilung. Jugendstadtmeister Hans Schuster wurde Kreismeister im Herren-Einzel und nahm an der Westdeutschen Meisterschaft teil.

Aufstieg in die 2. Kreisliga unter Trainer Willi Hölzgen

1959

Aufstieg in die 1. Kreisliga unter Trainer Willi Hölzgen

1961

Aufstieg in die Bezirksliga unter Trainer Willi Hölzgen

von links stehend: 1. Vorsitzender Direktor Hahn, Heider, Mertag, Engel, Reimann, Bels, Obmann Paffrath
unten: Hölzgen, Vosen, Vollbach, Stein, Graf, Trimborn

1962

Sofortiger Wiederabstieg in die erste Kreisliga unter Trainer Hans Kessler

1963

Ablösung des 1. Vorsitzenden, Direktor Hans Hahn, Neuer 1. Vorsitzender wird Hans Odenthal.

Aufstieg in die Bezirksliga unter Trainer Hans Kessler

von links stehend: Tambour, Heider, Bels, Trimborn, Vogt, Gutendorfer
unten: Müller, Reimann, Sinis, Sehr, Hoffmann

1964

Die Fußballgemeinschaft TEK gliedert sich dem Verein als II. Alte Herren Mannschaft ein, welche heute noch unter der Bezeichnung AH. II dem Verein angehört.

1965

Gründung der Damengymnastikabteilung

Abstieg in die 1. Kreisklasse unter Trainer Willi Hölzgen

1973

50-jähriges Bestehen des DJK SV Adler Dellbrück. Ein großes Festprogramm, u. a. das Hans Bels Gedächtnisturnier und der Ernst-Cöln Pokal.

Aufstieg in die Bezirksklasse unter Trainer Rolf Sprave

von links stehend: Strang, Kunz, Sturch, Kraus, Katzemich, Bragard, Winter, Trainer Sprave
unten: Sehr, Kohn, Reiling, Krauss, J. Heppekausen
Es fehlen: Jenniges, Müller, Mastalerz

1975

Erneuter Abstieg in die 1. Kreisklasse unter Trainer Rolf Sprave

1976

Der Vorsitzende, Rechtsanwalt Hans Odenthal, tritt nach 13-jähriger Tätigkeit von seinem Posten zurück. Als Nachfolger tritt Herr Große-Allermann das Amt für ein kurzes Gastspiel von 4 Monaten an. Nachfolger wird Dieter Herschel.

Aufstieg in die Bezirksklasse mit Trainer Adi Roth.

1977

Am 07. Mai wird mit dem Clubheimbau, begonnen und im gleichen Jahr, nach gerade mal 3-monatiger Bauzeit wird der Rohbau vollendet.

Grundsteinlegeung

1978

Einzug ins neue Clubheim am 13. August.

1979

Helmut Breuer übernimmt den Vorsitz des Gesamtvereins

Abstieg in die 1. Kreisklasse

1982

Neugründung einer Tischtennis-Seniorenabteilung

1984

Die Fußballmädchen gewinnen die Kreismeisterschaft.

1985
1986
1987

1989

Beginn der Baumaßnahme des Dachgeschosses und des Grillstandes.

 

 

1990

Abschluss und Einweihung des Dachgeschosses

1992

Der SV Adler Dellbrück feiert seinen 70. Geburtstag.

Nach rund 15 Jahren Zugehörigkeit zur Kreisliga A wird der Aufstieg in die Bezirksliga unter Trainer ist Dieter Heimerich geschafft und wurde Kreismeister im Endspiel gegen den SC West.

von links stehend: Trainer Heimerich, Clauss, Schröder, Baumann, Zirbes, Erfen, Müsse, Mandt, Bäcker, Co-Trainer Vosen
unten: Brück, Heier, Bosbach, ?, Rahn, Thoma

Am 15.10. feiert die II. Alte Herren ihr 30 jähriges Bestehen.

1994

Die I. Mannschaft spielt gegen die Bundesliga-Mannschaft des 1. FC Köln auf dem TV-Gelände. Endergebnis 8:0 für die Profis. Zuschauerrekord mit 2000 Besuchern.

1995

Aufstieg in die Landesliga des Verbandes Mittelrhein unter Trainer Tony Ley


Die erste Alte Herren feiert ihr 30 jähriges Bestehen

1996

Mit dem 01. Januar 1996 übernimmt der SV Adler Dellbrück als zweite Spielfläche die Platzanlage des Nachbarvereins SCB Preußen Dellbrück ( vormals;: SC Viktoria Köln)

In der Saison 1995/1996 verpasst die Seniorenmannschaft den Aufstieg in die Verbandsliga nur knapp. Letztendlich fehlt ein Punkt


Die II. Mannschaft steigt in die Kreisliga B auf.

2002

Abstieg in die Bezirksliga unter Trainer Tony Ley

2003

Aufstieg in die Landesliga unter den Trainern Rehm/Voss

2005

Abstieg in die Bezirksliga unter Trainer Vis in die Bezirksliga ab.

Ein Insolvenzverfahren wird eröffnet, welches mit viel Mühe durch einen Vergleich abgewendet werden kann.

2006

Abstieg in die Kreisliga A unter Trainer Andreas Gladbach

2007

Abstieg in die Kreisliga B unter Trainer Andreas Gladbach

2009

Abstieg in die Kreisliga C unter den Trainern Andreas Bäcker und Sina

2010

Viele Spieler verlassen den Verein. Trainer Hubert Wetzels übernimmt die schwere Aufgabe des Neuaufbaus.

Die 2. Mannschaft wird aus dem Spielbetrieb genommen..